Piperine – Schlankheitsmethode mit schwarzem Pfeffer

Piperin wurde schnell beliebt bei Menschen, die abnehmen wollen. Diese Substanz ist natürlichen Ursprungs und wird daher vom Menschen so gerne verwendet. Was ist die Wirkung von Piperin? Ist es wirksam? Ich lade Sie ein, den Artikel zu lesen.

Woher kommt das Piperin?

Piperine ist einfach ein Extrakt aus schwarzem Pfeffer. Diese Substanz ist für ihren natürlichen, spezifischen und leicht würzigen Geschmack von Pfeffer verantwortlich. Es wird als Schlankheitsmittel verwendet und von der Außenseite der Frucht gewonnen.

Es hat ausgezeichnete gesundheitsfördernde Eigenschaften. Es ist am besten bekannt für seine starke Wirkung auf die Beseitigung von angesammeltem Fettgewebe. Zuallererst ist es ihre Kompetenz, die Prozesse der Thermogenese zu verbessern und die Körpertemperatur zu regulieren, die zur Kalorienverbrennung und Lipolyse benötigt wird.

Piperine – Schlankheits- und gesundheitsfördernde Wirkung

Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass seine Formel nicht nur die Stoffwechselprozesse erhöht, sondern auch diuretische, krebshemmende, antioxidative, entzündungshemmende und abführende Wirkungen hat. Es wird immer häufiger als Präparat für Menschen mit Erkrankungen des Verdauungssystems und der Vitiligo verwendet. Durch seine komplexe Wirkung verbessert Piperin nicht nur den Stoffwechsel und beseitigt Fettgewebe, sondern verhindert auch dessen weitere Anhäufung in der Zukunft.

Interessanterweise sollte man sich daran erinnern, dass die Verwendung dieses Stoffes oder dieser Zubereitung mit ihrem Gehalt allein keinen drastischen Gewichtsverlust verursacht. Ein untrennbares Element, um die Effekte zu erzielen, ist ein übersichtliches Menü und viel körperliche Bewegung. Piperinextrakt kann die Wirksamkeit dieser Faktoren verdoppeln.

Piperine und Curcumin

Diese Substanz kann interessant mit Kurkumin kombiniert werden, das in Kurkuma enthalten ist und die Entstehung verschiedener Krebsarten verhindert. Jüngste Tests zeigen, dass sie in der Lage sind, die Anzahl der Stammzellen, die zur Krankheit beitragen, zu reduzieren. Gleichzeitig wirkt es sich nicht auf gesunde Zellen aus. Spezialisten auf diesem Gebiet haben bestätigt, dass Piperin und Curcumin die Anzahl der Tumorstammzellen und das Risiko von z.B. Brustkrebs reduzieren. Daher wird diese Verbindung hauptsächlich zur Vorbeugung solcher Krankheiten empfohlen. Einige Leute spekulieren sogar, dass dies eine Gelegenheit sein könnte, ein Medikament zu entdecken, das von der Menschheit dringend benötigt wird, das besser ist als Tamoxifen oder Raloxyden.

Ideal für Menschen, die an Vitiligo leiden, da es die Produktion von Melanozyten erhöht, die die Hautfarbe verbessern und Verfärbungen minimieren. Dieser Effekt kann durch den Einsatz von ultraviolettem Licht weiter verstärkt und fixiert werden.

Die Verwendung von Piperin hat auch einen positiven Effekt auf mentale Prozesse, indem sie die Symptome von geistiger Behinderung, Gedächtnisfähigkeiten und Zellen reduziert, das Altern von Neuronen verlangsamt und Depressionen oder Krankheiten vorbeugt Alzheimera.

Unterstützt den Stoffwechsel und die Verdauungsprozesse durch Erhöhung der Magensäure-Sekretion. Daher erleichtert es die Verdauung von Nahrung und B-Vitaminen, Selen und Beta-Carotin. Es ist ein Mittel gegen Verstopfung, Verdauungsstörungen und Durchfall.

Piperin und seine Wirkung auf die Haut

Ermöglicht die Produktion des Coenzyms Q10, das für die Hautelastizität verantwortlich ist. Dieser Inhaltsstoff wird gerne in einer großen Anzahl von Cremes gegen Falten und reife Haut zugesetzt. Erhöht

Assimilierbarkeit von Curcumin, Resveratrol und den meisten Medikamenten.

Piperin wird aufgrund seiner einzigartigen antibakteriellen Eigenschaften häufig bei Akne, Seborrhoe und Staphylokokken eingesetzt. Es hat eine entzündungshemmende, beruhigende und schmerzstillende Wirkung, die nach dem Ende der Entzündung der Krankheit eine komplexe Wirkung hat.

Die beruhigenden Eigenschaften dieser Substanz werden bei der Behandlung verschiedener Schmerzen eingesetzt, immer häufiger bei Gelenkbeschwerden und präventiven Herzerkrankungen.

Piperin hat eine regenerative Wirkung.

Dank seiner entzündungshemmenden und antibakteriellen Wirkung kann es auch bei der Behandlung der Angina hilfreich sein.

Wie wir wissen, beschleunigt es den Stoffwechsel, sowie den Anabolismus und die Proteinverdauung. Dank dieser Aktion sind wir in der Lage, die Muskelmasse schneller aufzubauen und die Schmerzen an diesen Stellen zu beseitigen, wodurch die bei zu intensivem Training entstehende Milchsäure beseitigt wird.

Verbessert die Herzfunktion und die körperliche Verfassung erheblich. Es unterstützt das Immunsystem des Körpers und beeinflusst auch die erhöhte Produktion von Adrenalin und Noradrenalin.

Verbessert die Toleranz gegenüber der Bioverfügbarkeit von Vitaminen, Mineralien und sogar Proteinpräparaten. Was ist wichtig für alle, die Muskeln trainieren und aufbauen.

Wie wird Piperin dosiert?

Es wird empfohlen, etwa 5-10 mg 1-2 mal täglich einzunehmen. Diese Dosis Piperin sollte nicht länger als 90 Tage behandelt werden. Nach einem Zeitraum von 2 Monaten kann es dann wieder in die Ernährung aufgenommen werden.

Die besten Piperinpräparate sind solche, die 90-95% Piperinextrakt enthalten. Nur eine so hohe Konzentration hat die Chance, nach der Einführung der Behandlung mit einem solchen Präparat visuelle Effekte zu erzielen. Aufgrund ihres sehr scharfen und starken Duftes sind sie nur in Form von Tabletten oder Kapseln erhältlich.

Ein großartiges Präparat, das eine hohe Konzentration an Piperin enthält, was es extrem effektiv macht, ist Piperinox.

Rate this post

About Agnes

35-jährige Frau und Mutter von zwei aktiven Kindern. Sie verlor nach der Schwangerschaft 30 kg und kämpfte um ihre Träume. Heute sieht nicht nur gut aus, sondern fühlt sich auch besser an! Mit der Trial-and-Error-Methode erreichte sie ihr Traumgewicht.  Ihr nächster Erfolg war, nachdem sie ihre Geschichte in ihrem Blog erzählt hatte. Heute beschäftigt sie sich nicht nur mit körperlicher Aktivität und gesunder Ernährung, sondern auch mit der Überprüfung und Beratung von Nahrungsergänzungsmitteln.

View all posts by Agnes →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.